Pferde bewegen!

Wir möchten Pferde (körperlich) bewegen und mit ihnen auch deren Bezugsperson. Pferde bewegen kann aber auch bedeuten, dass das Lebenwesen Pferd den Menschen körperlich, wie auch seelisch bewegt, anrührt, in die menschliche Seele eindringen kann und dort Heilungsprozesse in Gang setzen kann …. oder auch umgedreht! 99% aller Pferde habe seelische Narben auf ihrer Seele, die wie die der menschlichen Seele, geheilt werden wollen!

Wir kommunizieren über die Körpersprache mit unseren und Ihren Pferden! Manche nennen es Horsemanship, andere Freiarbeit…ich nenn es suktanka, auf indianisch für Bewegung, bewegen und es bedeutet, das zwischen einem Mensch und eine Pferd eine Verbindung entsteht, die dem Pferd Vertrauen auf Basis von Sicherheit gibt und der Mensch sich auf sein Pferd verlassen kann, egal in welche Situationen die Beiden auch geraten. Es entsteht eine WinWin Situation, die dauerhaft ist und dennoch immer wieder bearbeitet werden muss.

Unsere Kunden suchen die etwas andere Art der Partnerschaft mit ihrem Pferd. Sie wissen, das ihr Pferd viel mehr ist, als nur ein Reittier. Mit uns lernen sie ihre Pferde verstehen und sie lernen die Sprache der Pferde. 

Workshops auch im eigenen Stall

Wir kommen gerne in ihren Stall und ersparen so den Pferden den Stress des Transports und die unbekannte Umgebung. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wir setzen auf Freiwilligkeit

Im Grunde genommen ist es wie bei uns Menschen, das was wir freiwillig tun, machen wir in der Regel gerne und gut. Mit Pferden ist es nicht anders!

Wenn ihr mit eurem Pferd beginnt zu arbeiten, lasst es frei, wenn es zu euch kommt und bei euch bleibt, ist der erste Schritt bereits getan….wohlgemerkt der 1. Schritt von Tausenden, die ihr zusammen mit eurem Pferd in Zukunft gehen werdet.

Euer Pferd kommt also zu euch, es ist neugierig und erwartet dann den nächsten Schritt. Kommt es nicht, wird sich euer Pferd von euch abwenden, in der Gegend rum gucken und euch ignorieren.

Wenn ihr jedoch spannend für euer Pferd seid, ihm immer wieder die Motivation gebt, mit euch zu spielen, zu kommunizieren, ja letztendlich zu arbeiten, wird aus eurem Spiel echte Arbeit werden.

Grundstock dafür ist eure Körperhaltung, mit dem ihr alles ausdrücken könnt, was für euer Pferd wichtig ist.

Das was zu Beginn vom Boden aus geübt wird, kann später, sehr viel später, dann auch vom Sattel/ Pferderücken aus kommuniziert werden.

Pferde und Indianer sind ein untrennbares Team. Erst mit dem Zusammenschluss zweier unterschiedlichen Lebewesen, konnten vor allem die Prärieindianer ein Leben leben, wie wir es heute aus den Geschichtsbüchern kennen.

Mich, als Mensch mit 1/8 indianischen Blutanteil, hat jedoch immer sehr viel mehr der Umgang der Indianer mit ihren Pferden interessiert. Nach einigen Jahren dann habe ich festgestellt, dass ich es nicht lernen muss, ich konnte es bereits als Kind. Es war mir in die Wiege gelegt worden.

Körpersprache ist bei Pferden das Mittel der Wahl, um von Ihnen verstanden zu werden, aber auch um ihnen sagen zu können, was man von Ihnen will.

Mit Pferden zu kommunizieren geht sehr leise vonstatten.

Menschen sprechen mit ihrer Sprache, Pferde hingegen mit ihrem ganzen Körper.

So still wie ihr Gemüt ist auch ihre Sprache und dennoch geht es manchmal sehr laut zu!

Wenn man Wildpferde genau beobachtet, kann man ihre Kommunikation sehen. Mit suktanka skan lernen Sie diese Sprache zu sprechen und zu verstehen.

Von Pferden lernen…Netzwerke zu bauen

Netzwerke sichern das Überleben jedes Mitgliedes.

Obwohl Pferde sehr groß sind, sind sie echte Warmduscher. Vielleicht aber liegt es auch daran, dass sie sehr genau beobachten und böse Absichten anderer Lebenwesen bereits aus deren Körperhaltung lesen können. Dies bedeutet jedoch, im Umkehrschluss auch, dass sie jede Bemühung ihres Gegenüber mit Körpersprache in einen Dialog treten zu wollen, sehr schnell erkennen und genauso blitzschnell darauf reagieren. Es bedeutet aber auch, dass ihr eure Leitstutenstellung ständig verteidigen müsst, selbst dann, wenn es von Eurem Pferd nicht hinterfragt wird. Wenn ihr nachlasst, werdet ihr über kurz oder lang Eurer Stellung enthoben!

Pferde sind wahre Quasselstrippen! Macht euch also auf einiges gefasst!

Pferde sind wie Delfine, nur anders!

Vermenschtlicht eure Pferde nicht!

Interpretiert nichts in sie rein, was auf menschlicher Ebene logisch erscheint, für Pferde jedoch völlig aus der Luft gegriffen erscheinen muss. Pferde sind dem Menschen sehr zugewandt und selbst schlimme Misshandlungen können sie verzeihen.

Tipp:

Respekt und Vertrauen sind niemals Einbahnstraßen!