Es gibt Pferde, es gibt Quarter Horses und es gibt Hancocks!

Hancock Horses sind Quarter Horses, die mit dem Stammhengst Joe Hancock gegründet worden sind.

Im Wikipedia kann man die Geschichte von dem Stammhengst Joe Hancock nachlesen

Joe Hancock starb 1943 im Alter von 20 Jahren und wurde 1992 in die American Quarter Horse Hall of Fame aufgenommen. Er trägt die Register Nummer P-455

Beginnend mit Joe Hancock wurden seine Nachkommen nahezu ausschließlich für die Rancharbeit und Quarterrennen gezüchtet. Hancock Horses zeichnen sich durch extrem auffallendene klare Köpfe und ein festes Fundament aus. Da Hancocks nur in Linie gezüchtet wurden, sind ihre Eigenschaften, die ein sehr gutes Ranchpferd ausmachen, ihnen nahzu in die Gene eingepflanzt worden.

Klick hier für die aktuelle Liste von Joe Hancocks Nachkommen

Blue Valentine

AQHA # 0097116
Blue Roan Stallion
1956 ~ 1980

Mit Blue Valentine, ein Enkel von Joe Hancock, kam das Roan Gen in die Hancocklinie. Seine Nachkommen sind auffallend oft blue roan und bay roan.